Ein Hauch von Provence

Ein Hauch von Provence

6. Juli 2021 Aus Von hsterr

Auch im Landkreis Erding kann man eine Lavendelblüte erleben

Es muss ja nicht gleich Südfrankreich und die Provence sein: Wenn es auch eine bis drei Nummern kleiner sein darf, kann man sich die Lavendelblüte im Landkreis Erding ansehen. Der Landwirt Michael Tafelmeier hat im Weiler Adlstraß zur reinen Freude der Betrachter ein großes Lavendelfeld angelegt. Mehr dazu und wie man ihn unterstützen kann, findet Ihr hier: https://www.adlstrass.de (eine Spende an das Projekt sollte selbstverständlich sein)

Wer sich an dem Feld erfreuen und sein fotografisches Auge schon mal für die große Provence-Tour schulen will, der ist hier richtig. Es soll aber nicht verschwiegen werden, dass das Feld fotografisch gesehen doch auch ein paar Defizite hat: Der Lavendel blüht leider nicht so dicht, wie man das von Fotos z.B. aus Valensole kennt, und die Reihen ziehen sich auch nicht bis an den Horizont. Es ist auch etwas schwer, einen geeigneten Hintergrund zu finden, weil sich gerne entweder das (nicht wirklich malerische) Bauernhaus oder die leider über das Feld führende Stromleitung ins Bild drängt. Trotzdem scheint es bei asiatischen Touristen schon einen gewissen Bekanntheitsgrad zu haben.

Asiatische Touristen erobern Adlstraß bereits
(Aufgenommen am Vortag des Lavendel-Shootings)

Für Fotoaufnahmen empfehle ich ganz klar die Morgenstunden – abends müsste man zwingend in Richtung Stromleitung fotografieren, die immer im Bild wäre. Morgenstunden heißt aber auch: Da der Lavendel bevorzugt in den Monaten mit der größten Tageslänge blüht, muss man schon sehr früh raus. Die folgenden Bilder sind allesamt zwischen 05:20 und 06:00 Uhr bei und kurz nach Sonnenaufgang entstanden. Bei der Anfahrt habe ich dann noch überlegt, ob es nicht auch sinnvoll gewesen wäre, schon in der frühen Morgendämmerung mit dem orangen Schein am Morgenhimmel zu fotografieren – allerdings leuchtet der Lavendel dann auch noch nicht mangels Sonneneinstrahlung. Ob das was Ahnsehnliches werden würde, kann mir ja mal jemand von Euch berichten …

Lavendel bei Sonnenaufgang. Die flache Draufsicht lässt das Feld flächig wirken
Canon EOS R6, 24mm, 1/40sek., F13, ISO400
Die steilere Draufsicht offenbart dagegen die Reihenpflanzung
Canon EOS R6, 24mm, 1/40sek., F13, ISO400
Lavendel im Streiflicht: Das Licht scheint nur durch die Waldschneise aufs Feld und schafft so einen Tunneleffekt
Canon EOS R6, 35mm, 1/50sek., F13, ISO400
Symmetrische Reihen mit zentralem Fluchtpunkt. Streiflicht von rechts
Canon EOS R6, 31mm, 1/80sek., F13, ISO400
Mit Schwung in die Kurve: Das Hochformat betont die Dynamik. Lange Brennweite erforderlich
Canon EOS R6, 240mm, 1/60sek., F16, ISO400
Maulwurfsgänge? Das Querformat betont die Linien
Canon EOS R6, 193mm, 1/60sek., F16, ISO400